GV AVIA-Luftwaffe

245
Archiv

Am 5. Juni 2010 führte die AVIA-Luftwaffe ihre Generalversammlung für das Vereinsjahr 2009 durch.

Dabei hob die AVIA-Luftwaffe klar drei politische Ziele auf: Bekämpfung des Zehn-Jahre-Moratorium der GSoA gegen neue Kampfflugzeuge, rascher Tiger Teilersatz und langfristige militärische Nutzung des Flugplatzes Dübendorf.

Die AVIA tagte in Emmen bei der RUAG Aviation & Space in passendem Rahmen. Oberst Fabian Ochsner, der Zentralpräsident, eröffnete die Versammlung in einer geräumigen Montagehalle vor dem Hintergrund von vier Tiger-Maschinen – zwei rot-weisse von der Patrouille Suisse neben zwei grauen mit den Immatrikulationen J-3212 und J-3097.

Angemessen war auch der Aufmarsch der Ehrengäste: Neben Nationalrat Max Binder erwiesen Regierungsrat (und Cheftestpilot) Res Schmid sowie Stadtrat und Oberst Stefan Roth (Emmen) der AVIA die Ehre – plus die Korpskommandanten André Blattmann und Markus Gygax, Divisionär Bernhard Müller und die Brigadiers Marcel Amstutz, Daniel Moccand und Peter Zahler.

Nach einem Jahr Unterbruch wurde an der diesjährigen Generalversammlung wieder ein Challenge de Tir durchgeführt. Die Schiessresultate und Ranglisten finden sie → hier.

Den von Peter Forster verfasste Bericht über die Generalversammlung der AVIA-Luftwaffe wurde im Schweizer Soldat, Ausgabe Nr. 07/08 2010 veröffentlicht und steht – mit freundlicher Genehmgiung des Autors – Ihnen hier zum Lesen und Download zur Verfügung:

Bericht von Peter Foster über GV 2010

More Similar Posts

Menü